Thermoplast

Thermoplast

Hauptvorteile

  • Individuelle Lösungen
  • Modernste Konstruktionstechnik
  • Produktion von Klein- bis Großserie
  • Große Kapazitäten abrufbar

industrial-thermoplastic

Die Möglichkeiten von Thermoplasten sind außerordentlich vielfältig. Um den passenden Werkstoff für Ihr Produkt zu realisieren, bieten wir Ihnen eine ausführliche Beratung an.

Individuelle Materialentwicklung
Die Materialentwicklung stimmen wir auf die individuellen Anforderungen Ihres Produkts ab. Dabei berücksichtigen wir unterschiedlichste Kriterien wie UV-Schutz, Antistatik, Stabilisierung und Farbeinstellungen. Wir setzen Füll- und Verstärkerstoffe oder Haftvermittler und Compatibilizer ein.

Know-how, das sich bezahlt macht

Von jahrzehntelanger Erfahrung in der Kunststoffverarbeitung profitieren Sie als Kunde von WERZALIT, wenn es um die Werkzeugkonstruktion geht. Mit einer werkstoff- und bauteilgerechten Werkzeugauslegung, einer präzisen Abschätzung von Schwindung und Verzug und schließlich einer optimalen Auslegung der Werkzeugkühlung sorgen wir für bestmögliche Produktionsvoraussetzungen und ermitteln zudem die günstigsten Fertigungsparameter.

Vom Pixel zum Werkzeug

In der Werkzeugkonstruktion greifen wir auf aktuelle CAD-Software zurück:
SolidWorks, Inventor und Autocad.
Als Schnittstellen stellen wir eine breite Palette an Programmen zur Verfügung:
Iges, Step, Parasolid und Dxf.
Weitere Direktschnittstellen wie Catia bieten wir auf Anfrage an.

Viel Volumen für Ihr Produkt

Mit den gefertigten Werkzeugen werden die ersten Muster zu Ihrer Prüfung erstellt. Nach der Freigabe beginnen wir mit der Fertigung von Klein- bis Großserie auf Spritzgießmaschinen. Unsere Kapazität umfasst dabei Maschinen von 500 bis 1000 t Schießkraft bei einem Schussvolumen bis 6,5 l und Aufspannweiten bis 1690 mm x 1380 mm.

Know-how, das sich bezahlt macht

Vom Pixel zum Werkzeug

Viel Volumen für Ihr Produkt

Von jahrzehntelanger Erfahrung in der Kunststoffverarbeitung profitieren Sie als Kunde von WERZALIT, wenn es um die Werkzeugkonstruktion geht. Mit einer werkstoff- und bauteilgerechten Werkzeugauslegung, einer präzisen Abschätzung von Schwindung und Verzug und schließlich einer optimalen Auslegung der Werkzeugkühlung sorgen wir für bestmögliche Produktionsvoraussetzungen und ermitteln zudem die günstigsten Fertigungsparameter.

In der Werkzeugkonstruktion greifen wir auf aktuelle CAD-Software zurück:
SolidWorks, Inventor und Autocad.
Als Schnittstellen stellen wir eine breite Palette an Programmen zur Verfügung:
Iges, Step, Parasolid und Dxf.
Weitere Direktschnittstellen wie Catia bieten wir auf Anfrage an.

Mit den gefertigten Werkzeugen werden die ersten Muster zu Ihrer Prüfung erstellt. Nach der Freigabe beginnen wir mit der Fertigung von Klein- bis Großserie auf Spritzgießmaschinen. Unsere Kapazität umfasst dabei Maschinen von 500 bis 1000 t Schießkraft bei einem Schussvolumen bis 6,5 l und Aufspannweiten bis 1690 mm x 1380 mm.

Dichte 900 kg / m 3
Biegefestigkeit 32 N / mm 2
E-Modul (Biege) 1350 N / mm 2
Charpy-Schlagzähigkeit 105 kg / m 2
download-icon

Downloads